Anlagetipp: innovativ, vielversprechend aber riskant

Token stehen in der Regel für Einheiten von virtuellen Währungen. Und Mallorca steht für Sonne, Strand und Meer. Aber nicht nur das: Von schnell hochgezogenen Apartments in Ferienparks bis hin zu aufwändig restaurierten Fincas mit Weinbergen, Olivenhainen oder Wäldern – Immobilien sind auf der Lieblingsinsel der Deutschen seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein lukratives Anlageobjekt.

Palma, Valdemossa, Soller und Port d´Andratx sind die Hotspots für die Stars und Sternchen im Sommerurlaub. Michelle Obama war bereits zum zweiten Mal hier, Filmstar Michael Douglas ist seit dreißig Jahren Gutsbesitzer und nennt Mallorca seine zweite Heimat. Kollegin Sharon Stone wird ebenfalls regelmäßig auf der Insel gesichtet. Und die Deutschen? Nach ihrer Trennung hat das Schlager-Traumpaar Helene Fischer und Florian Silbereisen sein Rückzugsdomizil auf der Sonneninsel wieder verkauft, aber Real Madrid-Star Tony Kroos besitzt hier beispielsweise immer noch eine stattliche Finca.

Glaubt man der deutschsprachigen Mallorca-Zeitung, haben sich auch der Fußballweltmeister von 2014, Bastian Schweinsteiger mit Ehefrau Ana Ivanovic, Tennis-Legende, genauso ein Anwesen gekauft wie der bald inthronisierte neue Bayern-Vorstandschef Oliver Kahn. Mal ganz abgesehen von Boris Becker, dessen riesige Finca vor sich hingammelt und anscheinend immer noch auf einen Käufer wartet. Til Schweiger entspannt sich hier im Kreis der Familie – solange er vom krakeelenden Nachbarn Jan Ulrich nicht gestört wird. Die Community der deutschen Boxer und Box-Legenden versammelt sich mehrmals jährlich in der Villa von Ex-Promoter Ebby Thust. Und natürlich geben sich auch die „Könige“ Rafael Nadal und Juan Carlos „Höchstderoselben“ auf ihren beträchtlichen Gütern regelmäßig die Ehre – und wie man hört ist dann schon mal eine „fette Fiesta“ angesagt.

Für den normalen Anleger ist es aber weitestgehend unmöglich ohne Insider-Kenntnisse ein erfolgreiches Immobilien-Trüffelschwein zu werden. Helfen könnte nun aber eine neue Anlagemöglichkeit: Mit Blockchain-basierten Schuldverschreibungen und der Ausgabe von Palm Token können Anleger in Luxus-Fincas zur Ferienvermietung investieren. Als Rendite winkt, so die Initiatoren, ein fixer und erfolgsabhängiger Zins.

Der Palm Token ist ein elektronisches, übertragbares Wertpapier, welches über die innovative Blockchain-Technologie abgebildet ist. Dabei kann der Interessent nicht nur in Euro, sondern auch alternativ in digitale Währungen wie Ether oder Bitcoin investieren. Der Vorteil eines Investments, das auf der Blockchain-Technologie basiert: Es ist transparent und nachvollziehbar! Dass Investitionen in Innovationen wie den Palm Token auch mit einem hohen Risiko verbunden sein können, steht außer Frage. Das Geschäft wird von Gründerin Partricia Sommerlad über die Rabenauer Palmtrip GmbH angeboten.